„Nicht Schwarz, nicht Weiß – Extreme Szenen aus der Schattenwelt“

Gemeinsam mit dem Archiv der Jugendkulturen führt das Mezen-Pankow vom 10. – 13. Juni 2014 einen multimedialen Schattentheaterworkshop und Soundlabor für Jugendliche und Erwachsene bis 27 Jahre durch.

Ein weißer Vorhang, Licht, Sound… und deine Aktion auf der Bühne oder in unserem mobilen Tonstudio! Von Profis angeleitet, soll es in zwei Workshops: Schattentheater und/oder Musik-/Sounddesign, um eine kritische und kreative Auseinandersetzung mit dem Extremismusbegriff gehen. Welche Stereotypen, Vorurteile und Meinungsbilder kursieren zu Begriffen wie „Autonome Gewalt“, „Linksextremismus“ oder „Linker Terror“ in unserer Gesellschaft? Nutze die Kunstform des Schattentheaterspiels, um deine Meinung zu sagen!

Oder interessierst du dich eher für die Gestaltung der Soundkulisse der Performance? Dann nimm am Audio-Workshop im Tonspeicherbus (www.dertonspeicher.de) teil. Alle Workshops sind für Anfänger geeignet und vermitteln einen Einstieg in die jeweilige Kunstform. Am Ende steht eine kleine gemeinsame Präsentation!

Die Workshops starten mit einem gemeinsamen Diskussionsblock zum Themenfeld und der Entwicklung von Ideen zur Umsetzung. Anschließend teilen sich die Teilnehmenden, je nach Interesse, auf die beiden Workshops auf. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen pro Workshop begrenzt! Um Anmeldung unter medienstarter@wetek.de wird gebeten. Organisiert wird die Veranstaltung vom Medienkompetenzzentrum Pankow (www.mezen-berlin.de) im Rahmen des Projekts „Kulturschock“.

Termin: 10. – 13. Juni 2014
10.6. Dienstag (17-20 Uhr): Diskussionsabend
Mittwoch / Donnerstag (10-18 Uhr): Arbeit in den Workshops
13.6. Freitag (10-14 Uhr): abschließende Workshoparbeit und Aufführung