mezen * mobil – Nein zu Cybermobbing / Workshop in der JFE Dimi

cybermobbing_foto Kopie

mezen * mobil unterwegs in der Jugendfreizeiteinrichtung Dimi zum Thema Cybermobbing. Es gab keinen aktuellen Anlass, bzw. Fall von Cybermobbing, der unser mobiles Team in die Dimi holte. Das Thema ist immer aktuell und es gilt junge Menschen zu sensibilisieren. Egal ob es dabei um die Rechte geht, die in einem Cybermobbingfall zum Tragen kommen oder die verschiedenen Rollen, die Personen in diesem Zusammenhang einnehmen.
Als Einstieg ins Thema brachten wir ein Quiz Rund um das Thema Medien und Cybermobbing mit. Als Quizoberfläche nutzten wir kahoot.it.. Dabei nutzten die Jugendlichen soweit wie vorhanden ihre eigenen Handys. Im Anschluss schauten wir gemeinsam den Film „Let´s fight it together“, um tiefer ins Thema einzusteigen. Nach dem Film ließen sich die Jugendlichen auf ein Rollenspiel ein. Dieses Rollenspiel ermöglichte den Jugendlichen, sich mit den einzelnen ProtagonistInnen des Films und mit dem Ablauf des Geschehens auseinander zu setzen. In einer Abschlussdiskussionsrunde reflektierten die TN über ihre eigene Handynutzung und die Bedeutung dessen in ihrer Lebenswelt. Rechte und Gesetze, die man im Zusammenhang mit Cybermobbing kennen sollte, werden in der nächsten Zeit in der Einrichtung noch vertieft.

Medienangebot TIPP: kahoot.it ist ein kostenloses Angebot im Netz, um Quiz oder Umfragen zu erstellen. Eine kostenfreie App dient zur Steuerung bzw. als Buzzer für die Abgabe der Antworten. Ein sehr empfehlenswertes Tool, auch für den Einsatz eines (regelmäßigen) Medienangebots in der eigenen Einrichtung. Man kann durch den spielerischen Charakter eines Quizzes unkompliziert Themen, die in einer Einrichtung aktuell sind, sehr gut aufgreifen und bei Bedarf weiterbearbeiten. Jugendliche können ihre eigenen Handys zum Einsatz bringen. Ein Rechner mit Internet und Beamer wird benötigt.