„Check your Web“ – Ein Rückblick

Beinahe 500 Grundschüler*innen der 4.-6. Klassen aus ganz Berlin besuchten vom 14.-16. Dezember 2015 die Schülermedientage „Check your Web“, deren Ziel die Förderung von Medienkompetenz unter dem Aspekt des digitalen Verbraucherschutzes ist. Zur Eröffnung begrüßten die Staatssekretärin für Verbraucherschutz Frau Toepfer-Kataw und der Youtuber Mr. Verknallt, die gemeinsam mit den Grundschüler*innen zum Thema Werbung auf Youtube diskutierten.

Previous Image
Next Image

info heading

info content

 

Ziel der Projekttage war es Kinder im Grundschulalter für den sicheren und kritischen Umgang im Internet zu sensibilisieren. Dazu erwarteten die Kinder täglich 20 medienpädagogische Workshopangebote, die von Medienexpert*innen aus den Berliner Medienkompetenzzentren und anderen Institutionen/Vereinen umgesetzt wurden. Themen wie Datenschutz im Umgang mit Smartphones und Apps, Games und Jugendmedienschutz, Werbung und Abzocke im Netz, digitale Urheber- und Persönlichkeitsrechte, Cyber-Mobbing aber auch Coding und Making gehörten zur Vielzahl der kreativen Angebote.

Gefördert wird „Check your Web“ 2015 von der Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz. Die Umsetzung erfolgte unter Federführung des mezen als überbezirkliches Kooperationsprojekt der 12 Berliner Medienkompetenzzentren unter dem Landesprogramm jugendnetz-berlin.de. Veranstaltungsort war die „Bildungsinsel Tegel-Süd“ in Berlin-Reinickendorf.